Sie befinden sich hier:

Nachhaltigkeit weiterdenken

Was vor über 25 Jahren mit der Frage nach der Ökobilanz verschiedener Stoßfänger-Varianten begann umfasst heute die ökologische, sozioökonomische und technische Analyse von Produkten, Systemen und Dienstleistungen aus allen Industrie- und Lebensbereichen; Angefangen bei der Herstellung gängiger und zukünftiger Werkstoffe und Produkte, der Energiebereitstellung und –Versorgung, über die Rückgewinnung und Kreislaufführung hochwertiger Stoffströme bis hin zu Mobilität, Bauen und Wohnen von heute, morgen und übermorgen.

Die Arbeitsschwerpunkte der Abteilung GaBi beschränken sich nicht ausschließlich auf die Umweltanalyse. In den letzten Jahren sind weitere Themen in den Vordergrund gerückt, um Produkte im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung analysieren und bewerten zu können. Neue Methoden, beispielsweise die Integration der sozialen und ökonomischen Aspekte, aber auch die Einbeziehung von Landnutzungseffekten und Biodiversität dürfen bei einer umfassenden Nachhaltigkeitsanalyse nicht fehlen.

Durch die damit einhergehende steigende Komplexität solcher Analysen haben wir uns zum Ziel gesetzt, Methoden und Tools zu entwickeln, die eine praxisnahe Umsetzung ermöglichen. Individuelle Anpassungen an firmenspezifische Prozesse ermöglichen es, die Nachhaltigkeitsanalyse in die täglichen Arbeitsabläufe zu integrieren.

Methoden und Tools werden kontinuierlich weiterentwickelt, um auch dem Anspruch zukünftiger Fragestellungen gerecht zu werden. Gerade heute ist die Nachhaltigkeit von Produkten, Systemen und Dienstleistungen wichtiger denn je: kürzere Entwicklungszyklen, neue Technologien und zunehmend knapper werdende Ressourcen stellen uns täglich vor neue Herausforderungen.

Wir freuen uns darauf, Sie dabei zu unterstützen, die Welt etwas umweltfreundlicher und nachhaltiger zu gestalten. Auf unserer Homepage finden Sie weitere Informationen zu unseren Kompetenzen, laufenden Projekten und Veröffentlichungen. Oder sprechen Sie einfach einen unserer Mitarbeiter an.

Ökobilanz für Diesel-Kraftstoff aus Wasser und CO2 im Projekt "Sunfire"

Der Dresdner Firma sunfire GmbH ist es erstmals gelungen, künstlichen Diesel-Kraftstoff auf Basis von Wasser, CO 2 und Ökostrom zu produzieren. Die Ökobilanz und damit die wissenschaftliche Bewertung der Anlage und des produzierten Treibstoffes hinsichtlich der potenziellen Umweltwirkungen erstellte die Abteilung Ganzheitliche Bilanzierung des LBP an der Uni Stuttgart.
(Bild: Sunfire GmbH) mehr

Statusbericht Elektromobilität (2015): Bewertung der Praxistauglichkeit und Umweltwirkungen von Elektrofahrzeugen


Im gemeinsam mit PE International erarbeiteten Statusbericht werden Leistungsfähigkeit, Praxistauglichkeit und Umweltwirkungen von Elektrofahrzeugen basierend auf verschiedenen Nutzerkonzepten bewertet. Der Analyse liegen Langzeitmessungen von rund 500 Elektrofahrzeugen verschiedener Flotten zugrunde. Der Bericht kann auf der Seite der Nationalen Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie heruntergeladen werden.

mehr

Außerdem berichtete der Hessische Rundfunk über die Studie im Rahmen einer Fachkonferenz des BMVI. Der vollständige Beitrag ist auf der Homepage des HR erhältlich.
mehr

GaBi im Hochschulradio HoRadS

"Von der Wiege bis zur Bahre" – die Nachhaltigkeitsbewertung von Produkten, Verfahren und Dienstleistungen entlang des gesamten Lebensweges ist das wissenschaftliche Kernthema, das die Abteilung Ganzheitliche Bilanzierung seit nunmehr 25 Jahren erforscht. Jetzt verschaffte ein Interview im HochschulRadio Stuttgart, gesendet am Montag, den 3. November, der Abteilung ein weiteres Mal die Chance, Einblicke in ihre wissenschaftlichen Aktivitäten zu geben.

Das ganze Interview ist unter folgendem Link zu finden:


mehr

GaBi bei SWR-Odysso

Der Fernsehbeitrag unseres Kollegen Jan Paul Lindner ist mittlerweile in der Online-Mediathek des SWR verfügbar. In einem kurzen Beitrag erläutert er dem Zuschauer die Vor- und Nachteile von Ein- und Mehrwegflaschen. Dabei kommt er zu dem Ergebnis, dass hier keine pauschale Aussage gemacht werden kann. Diese Aussage wird gestützt von seinem Interviewpartner, welcher den Lebenszyklus einer Mehrwegflasche in einer Flaschenwaschanlage erklärt.
Wer gerne mehr zu diesem Thema und das abschließende Ergebnis erfahren möchte, findet den TV-Beitrag unter dem Link:
mehr

Ihr Ansprechpartner

Sekretariat

LBP Abt. GaBi
Wankelstraße 5
70563 Stuttgart

+49(0)711/970-3150

+49(0)711/970-3190